Skulpturen, 2006, permanente Videoinstallation, dreiteilig, Kaiseraugst

drei Loops à 8’ auf drei LCD-Bildschirmen, 18 Skulpturenbeschreibungen mittels Zufallsgenerator über Deckenlautsprecher abgespielt, DVD, Stereo, in drei Bürogebäuden der Firma Hoffmann-La Roche AG, Kaiseraugst

Die Bild-Ton Installation „Skulpturen“ wurde für die identischen Eingangsbereiche von drei Bürogebäuden der Firma La Roche in Kaiseraugst konzipiert. Beim Betreten oder Verlassen der Gebäude erfassen dort die Büroangestellten mittels elekronischer Karte ihre Arbeitszeiten.

In jedem Eingangsbereich wurde ein Flachbildschirm montiert, in seiner Position an einen Überwachungsmonitor erinnernd. Die darauf abgespielten Aufnahmen zeigen Endloschlaufen von Robotern und Fliessbändern und simulieren den Blick ins Verpackungszentrum auf dem selben Areal.

In die Decke sind Lautsprecher montiert, aus denen verschiedene Stimmen zu hören sind. Diese beschreiben Skulpturen aus der firmeneigenen Sammlung, welche sich jedoch nicht auf dem selben Areal befinden. „Die obere Kante ist waagrecht, mit einer nach unten gewölbten Delle in der Mitte.“ - „Ein Element stützt das nächste, sie sind aneinander festgeschraubt und aufeinander angewiesen“ oder „Drei Meter hoch, drei Meter breit, vier Meter lang und wohl ein paar Tonnen schwer, stehen sie erstaunlich zierlich auf dem Boden.“ Über einen Zufallsgenerator laufen einzelne Sätze und Abschnitte aus den Skulpturenbeschreibungen, abgelöst durch unterschiedlich lange Pausen.

Die tägliche Präsenzkontrolle der Mitarbeitenden wird begleitet durch Textfragmente aus einer Welt welche die Firmenleitung ihren Angestellten vermitteln will: die der Kunst. Beschreibungen von Skulpturen treffen auf Bilder aus der Arbeitswelt des Betriebes. Die Texte verbinden sich mit den endlos gleichen Handlungen auf dem Videobild.

Texte: Esther Hiepler, Fränzi Madörin, Casper Mangold, Markus Wolff, Isabel Zürcher, Christine Zufferey

Stimmen: Roberto Bargellini, Klaus Brömmelmeier, Michèle Fuchs, Ueli Jäggi, Desirée Meiser, Susanne-Marie Wrage

Produktion: freihändler filmproduktion gmbh, Basel
Technik: Tweaklab – tools for media and art AG, Basel
Kamera: Thomas Isler
Schnitt und Ton: Max Philipp Schmid
Installation: LCD-Bildschirme, Lautsprecher, DVD-Player, 6-CD Wechsler, Mischverstärker